Iona – die heilige Insel der Schotten

Iona ist eine der Inseln der Inneren Hebriden in Schottland. Die größten Inseln der Inneren Hebriden sind Skye und Mull. Iona gehört zu den kleineren. Iona bildete über Jahrhunderte das geistliche Zentrum Schottlands, daher waren wir sehr gespannt auf, das, was uns dort erwarten würde.

Wir wählten die recht kurze Route ab Fionnphort, das übrigens Finnpho' ausgesprochen wird.

Schon vor Jahren waren wir den Wegen Calum Cilles, oder auch der heilige St. Columba genannt, bis an den Loch Shiel gefolgt. Das war auf der Begräbnisinsel Eilean Fhionnain.

Dieses Mal sollte die Hinfahrt wesentlich einfacher werden und so nahmen wir die Fähre von Fhionnphort auf Mull nach Iona.

Um den Touristenhorden zu umgehen, fuhren wir vormittags and einem Sonntag. Bei bestem Wetter übrigens.

Wir nahmen den Weg an der Küste entlang, vorbei an gepflegten Gärten mit herrlichem Blick auf Mull...

vorbei an der St. Columba Chapel.

Der Weg zur Iona Abbey ist kurz und nach weniger als einem Kilometer sind wir schon da.